Willi Köble

Mosaik
1995
Bahnunterführung Julius-Bausch-Straße beim Arbeitsamt

Im schnellen Vorbeifahren sind nur einzelne, unterschiedlich blau gefärbte Kacheln auf weißem Grund wahrzunehmen. Wirklich erschließen lässt sich das Mosaikpanorama in der Unterführung zwischen Landratsamt und Arbeitsamt nur im langsamen Vorbeigehen.
In geometrisch vereinfachten Formen bilden hell- und dunkelblaue Kacheln die markanten Wahrzeichen der Stadt Aalen nach mit dem Buchstabenlogo der Stadt Aalen. Daneben erheben sich auf dem weißen Fliesengrund die drei Türme vom Mahnmal, von der Stadtkirche St. Nikolaus und der Salvatorkirche. Die gegenüberliegende Seite bildet das Porträt des Aalener Spions mit Vollbart und Pfeife ab, zeigt die Flötenspielerin des Künstlers Fritz Nuss, die als Plastik vor der Stadthalle steht sowie den Schriftzug „Aalen“.

Mosaik, Willi Köble