Karl Ulrich Nuss

Der Zeitungsleser
1989
Bronze
Südlicher Stadtgraben

 

 

Biographie
1943 in Stuttgart geboren
1961-1964 Studium an der Staatlichen Höheren Fachschule für das Edelmetallgewerbe Schwäbisch Gmünd; Abschluß als Ziseleur
1964-1966 Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg bei Prof. Hans Wimmer
1967-1970 Studium an der Hochschule für Bildende Künste Berlin bei Prof. Bernhard Heiliger
1969 Meisterschüler bei Prof. Heiliger
1972-1979 Lehrbeauftragter für „Plastisches Gestalten“ an der Fachhochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd
seit 1970 freischaffender Bildhauer in Weinstadt- Strümpfelbach
2004 Ehrenprofessor des Landes Baden-Württemberg

Intensiv in eine aufgeschlagene Zeitung vertieft steht der überaus schlanke „Zeitungsleser“ vor dem Aalener Rathaus. Aus Anlass des 50. Schubart-Literaturpreises 2005 schenkte der Bildhauer Karl Ulrich Nuss die lebensgroße Bronzeplastik der Stadt. Ursprünglich stand er genau gegenüber, um an die ehemalige Stierlinsche Buchdruckerei und die seit 1837 dauernde Zeitungstradition in Aalen zu erinnern. Doch Vandalen hatten ihn aus der Verankerung gerissen. Nach der Restauration fand er seinen Platz vor dem Rathaus.
Der Zeitungsleser symbolisiert wie einst der Aalener Dichter Schubart den bewussten Zeitgenossen, der sich für die Ereignisse in der Gemeinde und in der Gesellschaft interessiert und einsetzt.

Der Zeitungsleser, Karl Ulrich Nuss